Kategorie : Job

Führung, die das Feuer weckt

Motivation 4.0 macht Lust auf Kunden

Ein erschreckende Entwicklung macht sich breit: die Mitarbeiterzufriedenheit steigt, das Engagement sinkt. Mitarbeiter werden zufriedener und die Kunden bleiben weiterhin unzufrieden. Ob und was Führungskräfte dagegen tun können, lesen Sie in diesem Artikel

Führung, die das Feuer weckt

© pogonizi – Fotolia.com #51140744

Egal, welche Umfrage oder Studie zum Thema „Engagement und Zufriedenheit“ Sie zur Hand nehmen, alle zeigen eine Diskrepanz auf: die Zufriedenheit mit dem Job steigt, das Engagement im Job sinkt. Rund 70 % der Befragten arbeiten laut Gallup-Befragung mit geringer Bindung an ihr Unternehmen. Sie machen Dienst nach Vorschrift. Sogar eine Bezeichnung haben die Forscher für diesen Arbeitnehmer-Typus schon gefunden: Unternehmensbewohner. Seine wesentlichen Charaktereigenschaften im Geschäft: zufrieden, zahm und träge. Das schafft Nachteile für die Kundenbetreuung.

Arbeiten zwischen Müssen und Wollen

Gallup Engagement Index 2014
Arbeiten zwischen Müssen und Wollen – Wechseln Sie die Perspektiven, nicht den Job

Soeben ist er erschienen, frisch und aktuell: der Gallup Engagement Index 2014. In ihm wird durch eine repräsentativen Befragung von über 2000 Arbeitnehmern das Engagement der Arbeitnehmer weltweit abgebildet. Das Ergebnis ist altbekannt: Nur 11% der österreichischen Arbeitnehmer sind mit Engagement bei der Sache. Von den restlichen fast 90 % haben 1/5 innerlich gekündigt und 4/5 machen Dienst nach Vorschrift. Wie sieht das bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern aus?
Der Schaden ist enorm, der daraus entsteht. Dabei geht es nicht nur um den betriebs- und volkswirtschaftlichen Schaden. Es geht auch und vor allem um vergeudete Lebenszeit. Jeder hat das Anrecht auf Arbeit, die Freude macht. Doch für die Umsetzung ist auch jeder selbst verantwortlich. Ausreden gelten nicht: Freude an der Arbeit braucht Arbeit an der Freude.

Weiterlesen

Endlich wieder Montag – Arbeiten zwischen Verpflichtung und Verlockung

Der Montag ist ein ganz besonderer Tag. Das können wir schon in der Bibel nachlesen. Denn der Verantwortliche hat sich wohl dabei etwas gedacht, als er ausgerechnet montags mit der Schöpfung begann. Warum hat er nicht dienstags angefangen oder donnerstags? Nein, es musste der Montag sein. Er wusste, was er da tat. Montag war der Spaßtag. Montag war der erste Tag seiner neuen Schöpfung. Kurz: Der Montag war der allererste Arbeitstag. Aber irgendetwas ist seitdem gewaltig schief gelaufen. Muss das so bleiben. Im Folgenden erfahren Sie, warum nicht.

Weiterlesen

Amateure sind die besseren Profis – Wie aus Arbeit Freude wird

Dass Freude am Beruf eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiche Verkäufer ist, gilt mittlerweile als Binsenweisheit. Doch wie ist diese Freude zu finden und zu sichern? Durch noch mehr Professionalität oder geht es um etwas anderes? Erfahren Sie hier, wie Sie mit der Vater-Methode© in 7 Schritten zu neuer Freude aus der alten Arbeit finden.